Persönlicher Status und Werkzeuge

Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik

Der Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik ist ein Nukleus für die Initiierung und Durchführung interdisziplinärer Projekte mit Ingenieuren, Naturwissenschaftlern und Medizinern.

Ein Schwerpunkt der Forschungsarbeiten des Lehrstuhls liegt in der Realisierung biohybrider, mikrosensorgestützter Lab-on-Chip-Systeme für die systemische Wirkstoffsuche, Tumor-Diagnostik und Therapie, von der Sensorchipentwicklung bis hin zur praktischen Umsetzung für die pharmazeutische und klinische Praxis. Weitere Forschungsbereiche liegen in der Entwicklung intelligenter, mikrophysiologischer Implantate, der Telemedizin und Ambient Medicine.

Im „Innovationszentrum Medizinische Elektronik e.V.“ (IME), wurde eine Gruppe innovativer Ausgründungen sowie das Steinbeis-Transferzentrum Zell-Chip-Technologien räumlich und organisatorisch zusammengefasst. Das „IME e.V.“ stellt seine Kompetenz industriellen Projektpartnern zur Verfügung.



» Aktuelles «


AMKL-Vortrag - 03.02.15
Referent: Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Wolf, Technische Universität München, Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik: "Methodenfortschritt und Erkenntnisgewinn: Die Rolle der Elektronik in den Life Sciences".

 

Oberseminarvorträge

 

 


Gemeinsam mit seinen Partnern organisiert der Heinz Nixdorf-Lehrstuhl in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen - Interessenten können sich bereits anmelden:

08.-09.10.14 Entwicklerforum Medizinelektronik in München mehr... 

 

29.-31.10.14 European Congress on e-Cardiology and e-Health 2014 in Bern mehr...

 

12.-15.11.14 Health-It-Forum auf der MEDICA 2014 in Düsseldorf
Besuchen Sie uns am Stand E56 in Halle 15


» Archiv «